Mechenhards Dritte setzt sich ab

Bürgstadt schwächelt

Mit zwei Niederlagen beim zweiten von drei Spieltagen am vergangenen Samstag in Schnackenwerth bei Schweinfurt büßte Bürgstadt seine Tabellenführung in der Bezirksoberliga ein und rutschte auf den dritten Platz ab. Mechenhards Dritte hingegen konnte seine Begegnungen knapp gewinnen und tauschte mit den Kiesboulern die Plätze, während Würzburg mit einem Tagesergebnis von 1:1 den Mechenhardern weiterhin auf den Fersen bleibt. Alle anderen Teams erzielten ebenso ein ausgeglichenes Tagesergebnis, sodaß es auf den restlichen Plätzen nur einen nachbarschaftlichen Positionswechsel zwischen den Schweinfurter Kugellegern und CP 03 Schweinfurt gab. Marktheidenfeld und Lohr verteidigten ihre Tabellenplätze ebenso wie die zweite Mannschaft aus Mechenhard, die mit ebenfalls einem Tagessieg allerdings weiterhin auf dem Abstiegsplatz rangiert. Daß die Bezirksoberliga in dieser Saison sehr ausgeglichen ist, belegt die Tatsache, daß selbst der Tabellenzweite aus Würzburg am letzten Spieltag am 30.06. in Niedernberg theoretisch noch in den Abstiegsstrudel geraten könnte.

 

Aschaffenburg alleiniger Spitzenreiter

Niedernberg 6 macht Satz nach vorne

Da Niedernberg 5 am letzten Samstag im direkten Vergleich mit dem Tabellennachbarn aus Aschaffenburg den Kürzeren zog, verloren die Hounischbouler ihren Platz an der Sonne an die zweite Mannschaft von der Großmutterwiese und rutschten in der Kreisliga auf den dritten Platz ab, während Schnackenwerth mit einem Sieg und einem Unentschieden seinen Heimvorteil nutzen und sich auf den zweiten Platz spielen konnte. Niedernberg 6 machte mit dem gleichen Tagesergebnis am meisten Boden gut und kletterte vom letzten auf die vierte Position, hat aber wie alle anderen Mannschaften kaum noch Chancen im Titelrennen, das die ersten drei in der Tabelle am letzten Spieltag wohl unter sich ausmachen werden. Mit von der Partie in Niedernberg sind dann auch wieder die Mannschaften der Bezirksliga.